Nachrichten zum Thema Krebs

Die HPV-Impfung bietet zuverlässigen Schutz vor der Ansteckung, insbesondere, wenn sie vor dem ersten Geschlechtsverkehr erfolgt.

Es bleibt offen, ob dies eine wirksame Strategie sein kann, um die Effizienz der Immuntherapie zu erhöhen.
(Nachricht für Fachpublikum)

Wenn eine bestimmte genetische Veränderung in den Tumorzellen vorliegt, wirkt ein selektiv hemmendes Medikament unter Umständen besser als eine erneute Chemotherapie.

Krebspatienten wird regelmäßiges Ausdauertraining empfohlen. Dies verbessert das Befinden und steigert die Lebensqualität.

Es kann von Vorteil sein, in den ersten Wochen der Therapie bei neu diagnostiziertem multiplem Myelom eine Infektionsprophylaxe mit einem Antibiotikum durchzuführen.

Die Antwort darauf entscheidet darüber, wie hoch das Risiko für Plattenepithelkarzinome der Haut ist.

Auch in der Erstbehandlung kann die Therapie mit einem PARP-Hemmer nach einer erfolgreichen Chemotherapie Überlebensvorteile bringen. 

Auch bei eigentlich noch dünnen Melanomen kann es zur Ausbreitung in den Körper kommen. Wissenschaftler identifizierten Risikofaktoren.

Fotonachweis: razihusin - fotolia.com

Themen:

    Aktualisiert am: 17.11.2019 18:52